Bildung ist TOP-Thema für die Arbeitgeber

05.09.2018 - 10:01 Uhr

 

Die Zukunft des norddeutschen Wirtschaftsraums hängt entscheidend von seiner Innovations- und Wirtschaftskraft ab. Ein wesentlicher Schlüsselfaktor ist dabei die Bildung. Sie ist Voraussetzung für die eigene Persönlichkeitsentwicklung, lebenslanges Lernen und Basis für gesellschaftliche und berufliche Teilhabe. UVNord hat dazu zwei neue Publikationen herausgebracht.

Die Broschüre „Bildungspolitische Positionsbestimmung der Arbeitgeber in Hamburg und Schleswig- Holstein“ formuliert Forderungen in den Bereichen frühkindliche, schulische und berufliche Bildung sowie Hochschulbildung und Weiterbildung. Im Vordergrund der Betrachtung bleibt der Hinweis an die politischen Gremien, die Qualität von Unterricht und Lehrerausbildung in den Vordergrund zu rücken, statt ständig in immer wiederkehrenden neuen Legislaturperioden eine Strukturreform nach der nächsten auf den Weg zu bringen.

In einer zweiten Broschüre werden Beispiele für das Engagement der Arbeitgeber in Hamburg und Schleswig-Holstein“ aufgezeigt. Sie unterstützen mit ihren vielfältigen Aktivitäten, initiieren zahlreiche Projekte und begleiten dieses nachhaltig. Auch im BWH angesiedelte Aktivitäten gehören dazu, wie die SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeit oder das Projekt „unternehmensWert:Mensch“ im Bereich der Weiterbildung.