Ist Hamburg auf den digitalen Wandel vorbereitet?

28.06.2017 - 15:21 Uhr

Zu diesem Thema hat das BWH am 27. Juni 2017 seine Mitglieder und weitere Gäste eingeladen. Sebastian Schulze, BWH-Geschäftsführer, diskutierte mit den Ausbildungsleitern Jan Balcke (Airbus Operations GmbH) und Volker Heinsohn (HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG) sowie mit Martin Brause (Behörde für Schule und Berufsbildung) und Peter Golinski (NORDMETALL) darüber, wie Hamburgs Schulen für den digitalen Wandel fit gemacht werden und worauf die Wirtschaft wert legt. Auch ging es um die Herausforderungen, vor denen sowohl Schulen als auch Unternehmen stehen, und die Frage, wie sie bewältigt werden können. Eine spannende Diskussion, die deutlich machte: Technik allein ist nicht das Entscheidende. Offenheit bei allen Beteiligten sowie die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen sind vor allem wichtig.

Das BWH bietet schon jetzt Unterstützung an: Ob im Seminarprogramm oder in den verschiedenen Arbeitskreisen – Digitalisierung bzw. Ausbildung und Arbeit 4.0 sind bereits wichtige Themen und werden es zukünftig noch mehr sein. Das BWH wird dazu seine Angebote ausweiten. Wollen auch Sie davon sowie von weiteren Angeboten profitieren, dann wenden Sie sich gerne an uns.